Basler 8 für Mädchen* und Frauen*

Basler 8 = 5 Einrichtungen unter einem Dach
In der „Basler 8“ arbeiten fünf Einrichtungen unter einem Dach, mit Angeboten speziell für Mädchen* und Frauen*. Wir ergreifen Partei für Mädchen* und Frauen* und stellen ihre Anliegen in den Mittelpunkt unserer Arbeit, wie das Recht auf Selbstbestimmung, körperliche Unversehrtheit oder Gleichberechtigung in der Gesellschaft. Wir ermutigen Mädchen* und Frauen*, ihr eigenes Leben zu leben und zu gestalten.

Unsere Einrichtungen haben unterschiedliche Schwerpunkte, aber alle arbeiten mit einem feministischen bzw. frauen*-/ mädchen*spezifischen Ansatz. Wir sehen gesellschaftliche Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten kritisch, wirken gemeinsam auf deren Veränderung hin und setzen uns dafür ein, dass Mädchen* und Frauen* gleichberechtigt teilhaben können.

Jedes Mädchen* und jede Frau* ist herzlich eingeladen, unsere Angebote zu nutzen!

Barrierefreiheit
Das Erdgeschoss des Hauses und damit auch der Gruppenraum sind über einen Treppenlift zugänglich. Allerdings gibt es keine rollstuhlgerechte Toilette. Nach Absprache ist eine Beratung in barrierefreien Räumen möglich.

Kooperation mit Dolmetscher*innen
Wir arbeiten bei Bedarf mit professionellen Dolmetscher*innen zusammen. Auch eine Übersetzung in Gebärdensprache ist möglich.

Kennenlern-Rallyes
Für Mädchen*gruppen bieten wir „Kennenlern-Rallyes“ an.

Herzlich willkommen in der Basler 8 !

* Die Schreibweise Frauen* und Mädchen* soll verdeutlichen, dass es mehr als zwei Geschlechter ‚weiblich‘ und ‚männlich‘ gibt. Die Angebote der Basler 8 sind offen für Frauen*, Mädchen* und trans* und inter* Personen. Außerdem soll das * Sternchen darauf aufmerksam machen, dass Geschlechter sozial hergestellt, das heißt angeeignet und nicht naturgegeben sind.